Hamburger Eiszauber

Hamburger Eiszauber an den Deichtorhallen am 28.01.2012

 

 

- Mit meiner ersten Kompakt-Digitalkamera fotografiert! -

Der Hamburger Eis-Zauber oder die fantastische Welt der monumentalen Eis-Skulpturen

 

Im Winter 2011/2012 fand auf dem Vorplatz der Hamburger Deichtorhallen erstmalig der "Hamburger Eis-Zauber" statt. Hierzu wurde eigens dafür ein Zelt mit einer Grundfläche von 1.000 m² aufgebaut und dieses konstant bei -8°C gekühlt. Die Eis-Skulpturen erreichten immerhin eine Höhe von bis zu 5 m und wurden mit neuester LED-Lichttechnik phantastisch hervorgehoben. Ganz nebenbei befand sich hier auch die längste Indoor-Eis-Rutsche der Welt mit einer Länge von 35 m.

Die Eis-Skulpturen wurden mit Hilfe von Hämmern, Pfeilen, Sägen/Kettensägen, Bügeleisen und weiteren Werkzeugen aus speziell gefertigten Eisblöcken herausgearbeitet. Um ein Schmelzen des Eisblockes zu verhindern, musste der gefertigte Eisblock sofort konstant bei -8°C gekühlt werden. Bei niedrigeren Temperaturen würde das Eis brüchig und somit nicht mehr verwendbar sein.

Die Künstlerteams aus den USA, Japan und Russland benötigten mehr als 4 Wochen für die Herstellung dieser wunderschönen Eis-Skulpturen.

Bildergalerie: Hamburger Eiszauber gefällt:


Mehr Hamburg-Pics unter: Hamburg-Pics

Zurück zur Startseite: Startseite